Kiefergelenksbehandlung (Cranio-mandibuläre Dysfunktion)

 

CMD ist eine funktionelle und strukturelle, biochemische und psychische Fehlregulation der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke.

Es kommt zu:

 

Eingeschränkter Kieferöffnung

 

Knack- und Reibegeräuschen der Kiefergelenke

 

Schmerzen ausstrahlend in Mund, Gesicht, Kopf, Schulter, Rücken etc....

 

Weitere Folgen können auftreten:

 

Tinnitus

 

Schwindel

 

Einschränkung der Sehfähigkeit

 

Schluckbeschwerden

 

Physiotherapie bei CMD

 

Reduzierung muskulärer Verspannungen

 

Regulierung von Gelenkfehlstellungen

 

Erstellung von Eigenübungsprogrammen 

 

Wärme- oder Kälteanwendungen 

 

Anwendung von spezieller Elektrotherapie (z.B. Tens)

 

 

 

 

 

CMD (Cranio-mandibuläre Dysfunktion)